FoxBoard LX832

Das FOX Board wird entsprechend der Originalbeschreibung des Herstellers und den folgenden Hinweisen genutzt.

Entwicklungsumgebung unter Linux Debian

Der Aufruf der Entwicklungsumgebung erfolgt über eine virtuelle Linux Maschine aus Windows 7 heraus via Start - Alle Programme - VMware - VMware Player. Über Open a Virtual Machine kann aus Bibliotheken - Dokumente - VMware Virtual Machine für FoxLX die vorbereitete Debian Maschine gewählt werden. Der Start erfolgt über Play virtual machine. Etwaige Updatehinweise sind zu ignorieren.

Um Tastatureingaben in der virtuellen Maschine vornehmen zu können muss in deren Fenster geklickt werden, worauf der Mauszeiger verschwindet. Zum Wechsel zurück zu Windows betätigt man <STRG> + <ALT>.

Die Debian-Anmeldung erfolgt als root mit dem Kennwort pass.

Ein einführendes Beispiel zur Arbeit mit dem FOX Board ist in "Compile a C application" beschrieben. Abweichend von der Originalbeschreibung lautet das Homeverzeichnis jedoch /home/fox/devboard-R2_01.

Der Datenaustausch zwischen der virtuellen Maschine und Windows erfolgt mit Hilfe von Start - Alle Programme - Zubehör - Putty - WinCSP. Die IP-Adresse der virtuellen Maschine ermittelt man in dieser mit ifconfig. Im Anmeldedialog von WinSCP ergeben sich folgende Eingaben: Rechnername - ermittelte IP-Adresse; Portnummer - 22; Benutzername - root; Kennwort - pass; Protokoll - SCP. Die Sicherheitsabfrage, ob der Rechnerschlüssel im Speicher abgelegt werden soll, mit Ja beantworten. Auf der linken Seite sehen sie jetzt ihr eigenes Dokumenteverzeichnis vom Windows 7 und auf der rechten Seite das Rootverzeichnis im Debian. Wechseln sie rechts unbedingt von /root in /home/fox/devboard-R2_01/apps und erstellen sie dort für jede von ihnen geschriebene Anwendung ein eigenes Verzeichnis!

Wenn Sie mit dem deutschen Tastaturlayout arbeiten wollen, geben Sie dpkg-reconfigure console-data ein und wählen "Select keymap from arch list", Typ "qwerz", "German" und "latin1".

Sie beenden die Arbeit in der virtuellen Maschine mit dem Kommando halt.

Inbetriebnahme des FOX Boards

Das FOX Board ist mit dem Netzwerkkabel an der mit Board gekennzeichneten LAN-Wanddose anzuschließen. Nachdem die Betriebsspannung für das FOX Board durch das Steckernetzteil anliegt, kann es über die auf dem Gehäuse vermerkte feste IP-Adresse angesprochen werden.

keyboard_arrow_up