News

HSZG Aktuell

14. September 2017

Die HSZG in den Schweizer Alpen

Die Fakultät Elektrotechnik und Informatik besucht das Kraftwerk "Grimsel 2".


Blick auf das Oberbecken des Kraftwerks Grimsel 2
Foto: HSZGBlick auf das Oberbecken des Kraftwerks Grimsel 2

Vom 06.-08. September war die HSZG in Vertretung von Prof. Uwe Schmidt und Jonathan Hänsch aus der Fakultät EI bei der Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) zu Besuch. Ziel der Reise war das Pumpspeicherkraftwerk Grimsel 2 in dessen moderner 245-kV-Schaltanlage verschiedenen Messungen durchgeführt wurden. Zweck der Messungen war die Untersuchung von transienten Vorgängen beim Zuschalten der Maschinen.

Das Kraftwerk Grimsel 2 besitzt vier Maschinengruppen mit einer Gesamtleistung von 344 MW für den Generatorbetrieb und 363 MW bei Pumpenbetrieb. Es wurde von 1973 – 1980 erbaut und befindet sich im südlichen Teil der Schweiz.

Pumpspeicherkraftwerke sind elementar wichtige Bestandteile des Stromnetzes da sie in der Lage sind größere Energiemengen zu speichern. Außerdem können Sie innerhalb von Minuten auf veränderte Anforderungen der Übertragungsnetze reagieren. Aufgrund ihrer Eigenschaften tragen sie zur Stabilisierung des Europäischen Stromnetzes bei. Die Alpenregion bildet ideale Voraussetzungen für Wasserkraftwerke sowie Pumpspeicherkraftwerke.

Die 245-kV-Schaltanlage des Kraftwerkes ist als gasisolierte Schaltanlage (GIS) ausgelegt. Die sehr kompakte Bauweise einer gasisolierten Schaltanlage ist ein entscheidender Vorteil beim Einsatz in einem Kavernen-Kraftwerk. Als Isolationsmedium wird ein unter Druck stehendes Gas eingesetzt, meist SF6. Die Schaltanlage verbindet die einzelnen Maschinen des Kraftwerkes mit dem Übertragungsnetz der Swissgrid AG, dem Schweizer Übertragungs-Netzbetreiber.

forum
Ihr Ansprechpartner

Jonathan Hänsch

Tel.: 03583 612 4586

E-Mail: Jonathan.haensch(at)hszg.de

keyboard_arrow_up