News

HSZG Aktuell

08. März 2016

"Elektrische Energietechnik" erfolgreich absolviert

Der dritte Jahrgang des berufsbegleitenden Bachelorstudienganges erhielt Abschlusszeugnisse und Bachelorurkunden.


Der dritte Jahrgang des berufsbegleitenden Bachelorstudienganges erhielt Abschlusszeugnisse und Bachelorurkunden
Foto: HSZGDie Absolventen des Studienganges wurden in Dresden verabschiedet.

Am 05.03.2016 war es endlich so weit - nach einer Studiendauer von sieben Semestern konnten die Studierenden des dritten Jahrgangs des Fernstudiengangs Bachelor Elektrische Energietechnik der Hochschule Zittau/Görlitz ihre Abschlusszeugnisse und Bachelorurkunden in Empfang nehmen. Zur feierlichen Urkundenübergabe trafen sich unsere Absolventen, deren Angehörige sowie Mitarbeiter von Hochschule, Handwerkskammer Dresden (HWK), Elektrobildungs- und Technologiezentrums Dresden (EBZ) und freiberufliche Dozenten und Lehrkräfte des Studiengangs im Haus der Sächsischen Elektrohandwerke in Dresden. Ebenfalls erfolgte eine Übergabe der Gesellenbriefe und die Auszeichnung Bester Geselle des Jahrgangs 2016 durch den Obermeister der Elektro-Innung Dresden. Die "Freisprechung" unserer Absolventen - um mit den Worten des Handwerks zu sprechen - übernahmen der Rektor unserer Hochschule Magnifizenz Prof. Albrecht, der Geschäftsführer der HWK Dresden Dr. Brzezinski und der Geschäftsführer des EBZ Herrn Franke.

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Elektrische Energietechnik wird von der Hochschule gemeinsam mit der Handwerkskammer Dresden Wirtschaftsakademie GmbH (HWK) und dem Elektrobildungs- und Technologiezentrum Dresden e.V. (EBZ) durchgeführt. Er dauert sieben Semester und ist an bestimmte Zugangsvoraussetzungen geknüpft. Die Präsenzphasen werden überwiegend am Standort Dresden durchgeführt.

Im April 2012 hatten die Teilnehmer ihr Studium begonnen, dabei insgesamt 180 ECTS-Punkte erworben und dieses erfolgreich mit der Verteidigung der Bachelorarbeit abgeschlossen. Immerhin galt es, das anspruchsvolle berufsbegleitende Studium mit der eigenen Berufstätigkeit und oftmals zusätzlichen familiären Verpflichtungen in Übereinstimmung zu bringen. Umfangreiche praktische Erfahrungen und eine oftmals mehrjährige Berufstätigkeit auf dem Gebiet der Elektrotechnik - vorwiegend als Meister oder Techniker - kamen dabei den Absolventen zugute. Jahrgangsbester war Herr Andre Claus mit einem Notendurchschnitt von 1,5. In einem ingenieurtechnischen Studiengang ist eine solche Abschlussnote sehr positiv zu bewerten.

Mit dem Abschluss als Ingenieur ergeben sich neue berufliche Perspektiven. Im Zuge des demographischen Wandels sieht die Hochschule in der Qualifizierung von Berufstätigen eine Möglichkeit, den wachsenden Fachkräftebedarf an Ingenieuren zu decken. 


Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing.
Stephan Kühne
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.32
03583 612-4381


keyboard_arrow_up