News

HSZG Aktuell

15. August 2017

Elektroenergieversorgung der Zukunft diskutiert

Die HSZG war im Juni bei Europas führenden internationalen Konferenz und Ausstellung CIRED vertreten.


Die CIRED bot den über 100 Firmen aus dem Bereich der elektrischen Versorgungsnetze viel Präsentationsfläche
Foto: HSZGDie CIRED bot den über 100 Firmen aus dem Bereich der elektrischen Versorgungsnetze viel Präsentationsfläche

Die '24th International Conference and Exhibition on Electricity Distribution' ist Europas führende internationale Konferenz und Ausstellung auf dem Gebiet der Elektroenergieversorgungsnetze. Sie fand dieses Jahr vom 12. bis 15. Juni 2017 in Glasgow im prestigeträchtigen Scottish Event Campus (SEC) statt. Über 1500 internationale Teilnehmer nutzen die Chance sich in Beiträgen, Diskussionsrunden und Posterpräsentationen über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und bestehende Herausforderungen rund um das Themengebiet der Elektroenergieversorgung auszutauschen.

In Vorbereitung der Konferenz wurden 1367 Abstracts und 749 Papers zur Veröffentlichung eingereicht und über 700 Poster erstellt. Im Fokus der Veranstaltung standen sechs große Themengebiete, die sich mit Forschungsschwerpunkten und Erfahrungen im elektrischen Versorgungsnetz beschäftigen.

Dabei wurden nicht nur die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Komponenten, Spannungsqualität, Betrieb und Planung von Versorgungsnetzen in zahlreichen Beiträgen und offenen Diskussionsrunden und Postern vorgestellt, sondern auch Schwerpunkte wie die Nutzung und Integration der verfügbaren alternativen Ressourcen und die damit verbundenen zukünftigen Herausforderungen an das Versorgungsnetz betrachtet. Neben den wissenschaftlichen Beiträgen nutzten über 100 Firmen auf der Ausstellung die Möglichkeit sich und ihre innovativen Produkte im Bereich der elektrischen Versorgungsnetze vorzustellen.

Auch das Fachgebiet Hochspannungstechnik der Hochschule Zittau/Görlitz konnte sich auf dieser internationalen Veranstaltung mit einem Paper und Poster präsentieren. Vorgestellt wurden Forschungsergebnisse zu Langzeituntersuchungen an Mittelspannungs-Kabelverbindungsmuffen, die in jahrelanger Zusammenarbeit mit der Fa. Cellpack (Behr Bircher Cellpack BBC Radeberg GmbH) ermöglicht und erarbeitet wurden. Durch die aktive Teilnahme an dieser Konferenz zeigte das Fachgebiet Hochspannungstechnik erneut, den hohen internationalen Stellenwert der Forschungstätigkeiten im Bereich der Kabelgarnituren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind hier verfügbar. 

Die nächste internationale CIRED - Konferenz findet 2019 in Madrid statt.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH)
Mario Dreßler
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Hochwaldstraße 2a
Gebäude Z V, Raum 106
03583 612-4226
keyboard_arrow_up