News

HSZG Aktuell

05. Dezember 2016

Hochspannungstechniker tauschen sich aus

Mit vier Beiträgen präsentierte die HSZG Forschungsergebnisse bei der VDE / ETG Fachtagung "Hochspannungstechnik".


Mit vier Beiträgen präsentierte die HSZG Forschungsergebnisse bei der VDE / ETG Fachtagung "Hochspannungstechnik"
Foto: HSZGDipl.-Ing (FH) M. Dreßler während seines Vortrages zum „Kurz- und Langzeitisoliervermögen von polymeren Feststoffisolierungen mit makroskopischen Längsgrenzflächen“.

Die Fachtagung „Hochspannungstechnik“, ausgerichtet vom Verband der Elektrotechnik/Elektronik/Informationstechnik e.V., fand vom 14. – 16. November 2016 in Berlin statt. Dabei verknüpfte die diesjährige Tagung die bisherigen ETG-Fachtagungen „Diagnostik elektrischer Betriebsmittel“, „Grenzflächen in elektrischen Isoliersystemen“ und „Isoliersysteme bei Gleich- und Mischfeldbeanspruchung“ in einer Veranstaltung. Über 290 Fachleute aus dem Bereich der Hochspannungstechnik, darunter Hersteller und Betreiber von Hochspannungsanlagen, Mitarbeiter und Professoren von Hochschulen und Universitäten sowie Mitarbeiter von Prüf- und Forschungsinstituten, nutzten die Gelegenheit um sich über neue wissenschaftliche Erkenntnisse auszutauschen und diese in angeregten Gesprächen zu diskutieren.

In über 130 Vorträgen und Postern wurden aktuelle Forschungsergebnisse aus den Gebieten Betriebsmittel der Hochspannungstechnik, Werkstoffe /Isoliersysteme, Hochspannungsgleichstromübertragung u.v.m. vorgestellt.

Die Hochschule Zittau/Görlitz war durch das Fachgebiet Hochspannungstechnik / Werkstoffe / theoretische Elektrotechnik unter Leitung von Prof. Dr. techn. S. Kornhuber und das Fachgebiet Energiesysteme unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. U. Schmidt vertreten. Es wurden aktuelle Forschungsergebnisse zum „Kurz- und Langzeitisoliervermögen von polymeren Feststoffisolierungen mit makroskopischen Längsgrenzflächen“, zur „Bewertung der Fremdschichtüberschlagspannung von Glaskappenisolatoren mit definiert ungleichmäßiger Silicon-Beschichtung“, "Entladungsverhalten langer Luftfunkenstrecken bei Blitzspannung" und "Von der Atmosphärenkorrektur zur Höhenkorrektur für Luftfunkenstrecken - Hintergründe, Zusammenhänge und neue Ansätze" vorgestellt.

Durch die aktive Teilnahme und erfolgreiche Annahme der Beiträge zu dieser Tagung zeigte der Fachbereich Hochspannungstechnik erneut, den hohen nationalen und internationalen Stellenwert der Forschungstätigkeiten im Bereich der Grenzflächen elektrischer Isoliersysteme an der Hochschule Zittau/Görlitz, der auch durch die jahrelange kontinuierliche Zusammenarbeit mit Forschungspartnern aus der Industrie ermöglicht wird.

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. (FH)
Stefan Kühnel
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Hochwaldstr. 2a
Gebäude Z V, Raum 105
03583 612-4202


keyboard_arrow_up