News

HSZG Aktuell

13. Juli 2015

Prof. Schulze zu Gast an ETH Zürich

Die Zusammenarbeit im Bereich der Fachdidaktik Informatik wurde begonnen und soll verstetigt werden.


hszg-eth-zuerich-fachdidaktik-informatik
hszg-eth-zuerich-fachdidaktik-informatik

Prof. Schulze von der Fakultät Elektrotechnik und Informatik war im Juni 2015 zu Gast an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Eingeladen wurde er vom Departement Informatik, um einen Vortrag zum Themengebiet „Fachdidaktik Informatik“ zu halten.

Sein Vortrag mit dem Thema „Output-Orientierung bei Programmieranfängern - Herausforderungen und Konsequenzen“ stellt sich der Erkenntnis, dass Studierende in den MINT-Fächern zunehmend Probleme haben, mathematische Ausdrücke zu verstehen und diese in eine Programmiersprache bzw. in die Tabellenkalkulation zu transferieren. Somit sind sie auf eine Vermittlung der Transfer-Kompetenz nicht hinreichend vorbereitet.

Die ACM/IEEE-CS (Association for Computing Machinery/ IEEE Computer Society )und die GI (Gesellschaft für Informatik) haben eine umfangreiche Empfehlung bezüglich erforderlicher informatischer Kompetenzen ausgesprochen. Da Kompetenzen latente Eigenschaften sind, die nicht direkt beobachtet und gemessen werden können, bedarf es nutzbarer Indikatoren. Aufgaben erfüllen diese Anforderung dann gut, wenn sie objektiv, reliabel beobachtbar und messbar und darüber hinaus valide zu der zu messenden Kompetenz sind. Weder ACM/IEEE-CS noch die GI nennen konkrete Aufgaben. Deren Zusammenstellung aus Lehrbüchern oder Erstellung bleibt somit jedem Lehrenden selbst überlassen.

Am Beispiel des Transfers mathematischer Ausdrücke in der Ausbildung von Programmieranfängern zeigte Prof. Schulze, wie die Lücke zwischen den Kompetenzen und den Aufgaben durch Aufgabentypen geschlossen werden kann. Das Ergebnis sind Aufgabensammlungen und Aufgabentypbeschreibungen, die an die berühmten russischen und amerikanischen Aufgabensammlungen erinnern und auf Grund der Konstruktion fast durchgängig potenziell computerbasiert prüfbar sind.

An der ETH Zürich wurde Prof. Schulzes Vortrag als zukunftsweisend für eine Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau/Görlitz in der Fachdidaktik bewertet. Im Oktober wird er daher erneut in der Schweiz weilen und mit einem weiteren Fachvortrag die Kooperation vertiefen.


Kontakt:

Prof. Dr. rer. nat. Jörg Schulze

undefinedFakultät Elektrotechnik und Informatik

Mail: joerg.schulze(at)hszg.de

 

keyboard_arrow_up