News

HSZG Aktuell

10. November 2016

Workshop "Transformatoren - Betrieb und Diagnose"

27 Experten von Energieunternehmen sowie der Hochschule fanden sich zum fachlichen Austausch zusammen.


27 Experten von Energieunternehmen sowie der Hochschule fanden sich zum fachlichen Austausch zusammen
Foto: HSZGBesichtigung der Hochspannungshalle

Am 1. und 2. November 2016 fand an der Hochschule Zittau/Görlitz der Workshop "Transformatoren – Betrieb und Diagnose" statt, organisiert durch das Institut für Prozeß­technik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik (IPM) (Prof. Kästner) sowie die Fakultät Elektrotechnik und Informatik (Prof. Kornhuber).

27 Experten von Energieunternehmen sowie der Hochschule fanden sich zum fachlichen Austausch zusammen. An diesen zwei Tagen wurden seitens der Teilnehmer aktuelle Themen und Herausforderungen des sicheren Betriebes und der Überwachung von Transformatoren vorgestellt und diskutiert.

Folgende Firmen und Energieunternehmen waren beteiligt:

·       LEAG Lausitz Energie Kraftwerke AG

·       LEAG Lausitz Energie Bergbau AG

·       Vattenfall Europe Wärme AG

·       Vattenfall Wasserkraft GmbH

·       Vattenfall Kraftwerke Moorburg GmbH

·       VPC GmbH

·       Stromnetz Hamburg GmbH

·       Stromnetz Berlin GmbH

·       50Hertz Transmission GmbH

·       Lausitzer Analytik GmbH

Im Fokus des ersten Tages standen Übersichtsvorträge und die Besichtigung der Ausstellungsstände der Firmen General Electric, Starke & Sohn, ABB sowie Gatron/EMB. Auf besonderes Interesse stieß der mobile Stoßgenerator der Firma ABB. Zudem wurde den Gästen der Hochschulstandort aus der Sicht von Lehre und Forschung vorgestellt. Im Vordergrund standen die F&E-Aktivitäten der Fakultät EI und des IPM. Abschließend wurden das Hochspannungslabor und das Kraftwerkslabor besichtigt. Besonders erfreulich war auch das rege Interesse der Studierenden an den Ausstellungständen und den Vorträgen. Der Workshop bot somit eine hervorragende Möglichkeit zur Kontaktanbahnung mit zukünftigen Arbeitgebern.

Am zweiten Tag dienten Fachvorträge der Vorstellung spezieller Aspekte rund um den Transformator als elektrische Großkomponente, die angeregt diskutiert wurden. Die Fakultät EI und das IPM stellten zwei wissenschaftliche Vorträge aus den Gebieten Silikonelastomere bei Transformatordurchführungen (Prof. S. Kornhuber) und Diagnosetool zur Zustandsbestimmung und Prognose von Maschinentransformatoren (Dipl.-Inf. J. Hänel) vor.

Der Workshop wurde im Rahmen eines Projektes zum Thema "Diagnose von Maschinen­transformatoren" ins Leben gerufen. Zu diesem Thema arbeiten die Firma Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG, ehemals Vattenfall Europe Generation AG) und die Hochschule Zittau/Görlitz (HSZG) seit längerer Zeit eng zusammen. Schwerpunkt des Projektes ist die Entwicklung eines Diagnosetools zur Zustandsbestimmung von Transformatoren.

Am Ende der Veranstaltung wurde durch die Beteiligten das Interesse an einer Fortsetzung des wissenschaftlichen Austauschs im nächsten Jahr bekundet.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing.
Wolfgang Kästner
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVc, Raum C1.17
03583 612-3580
Institut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik
Standort 02763 Zittau
Zittau, Th.-Körner-Allee 8
Gebäude Z IVc, Raum Raum C1.17
03583 612-4553

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. techn.
Stefan Kornhuber
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.33
03583 612-4365
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Hochwaldstraße 2a
Gebäude Z V, Raum 116
03583 612-4365


keyboard_arrow_up