News

HSZG Aktuell

08. Juni 2021

Mit Industrie 4.0, KI und Energie in eine digitale, klimafreundliche Zukunft

Die Fakultät Elektrotechnik und Informatik startet im Wintersemester 2021/22 mit neuen Studienangeboten


Foto:HSZGIm Gläsernen Mechatroniklabor

Mit zukunftsorientierten Studiengängen in der Elektrotechnik und Informatik startet die Fakultät in das Wintersemester 2021/22


Im Zeitalter der Transformationsprozesse und Digitalisierung und vor dem Hintergrund des Umbaus der Energiewirtschaft hin zu einer CO2-ärmeren Welt stellt sich die Fakultät damit auf die zukünftigen Anforderungen an die Absolventinnen und Absolventen ein.

Mit der Einführung von Schwerpunktsemestern wird dem Wunsch der Studierenden entsprochen, das Studium nach persönlichen Neigungen und Interessen sowie den eigenen Karrierewünschen flexibel zu gestalten.

Im Ergebnis müssen sich Studierende nicht sofort auf eine Studienrichtung festlegen. Drei Semester haben sie Zeit sich zu orientieren und danach zu entscheiden, welche Schwerpunkte sie für ihr weiteres Studium setzen wollen.

Dazu bestehen entsprechende Wahlmöglichkeiten, um die Schwerpunkte des Fachstudiums inhaltlich selbst zu gestalten. So haben beispielsweise Mechatroniker*innen die Möglichkeit, den Schwerpunkt Automatisierung zu wählen oder ihre Kenntnisse in der Informatik zu vertiefen. In der Studienrichtung Elektrische Energiesysteme können die Richtungen Speichertechniken/Elektromobilität, Solare Energietechniken oder IT Sicherheit und Datenschutz eingeschlagen werden. Die intelligente Energieverteilung ist, neben der Speicherung, eine der Schlüsselaufgaben für die zukünftige Energieversorgung.

Die Umsetzung des Konzeptes ermöglichte auch die Neuberufung von Professorinnen und Professoren. Aktuelle Themen wie Cyber–Physische Systeme, Mensch-Computer-Interaktion, Smart Grid oder Internet of Things (ioT) konnten so in den Stundenplan aufgenommen werden.

Eine neue Form des Dualen Studiums mit höherer Praxisbindung (KIAdirekt) und die Erweiterung der internationalen Studienangebote runden die Neuausrichtung ab.

KIAdirekt ist ein duales Studium in Kooperation mit Unternehmen mit allen Vorteilen, die ein duales Studium für Studierende und Unternehmen hat.

In Zusammenarbeit mit Universitäten weltweit können die Studierenden der Elektrotechnik und Informatik ein oder zwei Semester im Ausland studieren, internationale Erfahrungen sammeln und auch einen Doppelabschluss erwerben. Damit entsprechen die Studiengänge allen Anforderung, die an ein modernes Ingenieur- bzw. Informatikstudium gestellt werden.

Eindrücke aus den Laboren:

Weitere Informationen:

Ihre Ansprechperson

Foto: Prof. Dr.-Ing. Frank Worlitz
Prof. Dr.-Ing.
Frank Worlitz
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.23
+49 3583 612-3500
keyboard_arrow_up