info

Im Labor der eisenbahnspezifischen Leit- und Sicherungstechnik findet die Ausbildung von Studierenden und Elektroingenieueren (Gasthörer) unseres Partners, DB Netz AG, statt.

Es werden die technischen Grundlagen der Anlagen vermittelt, wie sie bei den Eisenbahnen des Bundes und Nichtbundeseigene Eisenbahnen (NE) im Einsatz sind.

Als Grundvoraussetzung sind Kenntnisse im Bahnbetrieb erforderlich.

8 Gute Gründe für die LST-Ausbildung in Zittau

Rahmenstoffplan umfasst die Lerninhalte der DB Konzernrichtlinie 046.2801 "Grundlagen Leit- und Sicherheitstechnik"

Praxisnahe Lernumgebung

Ausbildungsbahnhof Zittau Süd (Kooperation mit SOEG GmbH)

Sicherung des Schulungsstandards durch Auditierung

Minimierung des Reiseaufwandes durch vernetzte Ausbildung im "blended Learning"

Gemeinsame LST-Fachausbildung aller dualen Studierenden der beteiligten Eisenbahninfrastrukturunternehmen

Anrechnung der Lerninhalte in Form von ETCS-Punkten für ein paralleles Fachstudium sowie für DB Mitarbeiter durch DB Training Zertifikat

Aufbau von Fachnetzwerken zwischen Nachwuchsingenieuren der Eisenbahninfrastrukturunternehmen

Hohe Zufriedenheit der Absolventen und Partner

siehe auch Meinungen der Beteiligten


Video: Die Leit- und Sicherheitstechnik stellt sich vor


Wahrnehmung des Lehrangebotes durch die Beteiligten

Der Nutzen und die Zielorientierung der Ausbildung kann mit der Zufriedenheit der Netzwerkpartner eingehend belegt werden.  Hierfür wurden die Meinungen der Beteiligten eingeholt:

forum

Prof. Dr.-Ing. Raimo Michaelsen, FH Erfurt:

"Als Professor für Eisenbahnwesen, insbesondere Leit- und Sicherungstechnik an der Fachhochschule Erfurt stehe ich mit dem Fachgebiet Leit- und Sicherungstechnik der Hochschule Zittau/Görlitz im regen fachlichen Austausch. Seit über fünf Jahren bereichern wir gegenseitig unsere Lehre durch Fachvorträge. Ich freue mich, dass meine Lehrinhalte den Studierenden der Hochschule Zittau/Görlitz mittlerweile in Form eines Lehrbriefes, eines Lehrvideos und einer Internet-Konsultation angeboten werden können. Die Verwendung der neuen Medien eröffnet vielfältige Möglichkeiten für eine noch effizientere Zusammenarbeit über große Distanz."

forum

Nicole Stitz, DB Netz AG, Nachwuchsmanagement und Mitarbeitergewinnung

"Die Deutsche Bahn Netz AG arbeitet seit nunmehr 20 Jahren erfolgreich mit der Hochschule Zittau/Görlitz auf dem Gebiet der Entwicklung des dringend benötigten LST-Fachkräftenachwuchses eng zusammen. Ausgehend von der Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz haben wir mittlerweile Kooperationen mit mehren Universitäten und Hochschulen aufgebaut, da wir in der gesamten Fläche Fachkräfte benötigen. Uns war es aber wichtig, dass die anerkannt hohe Qualität der Zittauer Ausbildung auf dem Gebiet der Leit- und Sicherungstechnik (LST) allen dualen Studierenden der DB Netz AG zugute kommt. Das an der Hochschule Zittau/Görlitz erarbeitete und erfolgreiche Modell der "Zittauer LST-Ausbildung" auf der Basis des blended learnings ermöglicht uns genau das. Wir haben durch dieses innovative Lehrkonzept die Möglichkeit, die steigende Anzahl unserer dualen Studierenden auf dem Gebiet der Leit- und Sicherungstechnik ausnahmslos an der Hochschule Zittau/Görlitz qualifizieren zu lassen. Für unser Unternehmen ist es schließlich  ein beachtlicher wirtschaftlicher Vorteil, wenn sich durch die Vermittlung unternehmensspezifischer Spezialkenntnisse die Einarbeitungszeit der Absolventen im Unternehmen spürbar verkürzt.
Mit großer Freude haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Hochschule Zittau/Görlitz die Bewerbung der LST-Ausbildung um den Sächsischen Lehrpreis 2020 unterstützt. Wir als nutznießendes Unternehmen dieser Ausbildung unterstützen die Bewerbung ausdrücklich und Drücken fest die Daumen."

forum

Ingo Neidhardt, Geschäftsführer der Sächsisch Oberlausitzer Eisenbahngesellschaft mbH:

"Die Zusammenarbeit mit der Hochschule und die Nutzung des Stellwerks Zittau Süd ist für die SOEG mbH von großem Interesse. Die eigentlich betriebsentbehrliche Infrastruktur wird so nicht nur sinnvoll genutzt, sondern die Aktivitäten am Bahnhof tragen auch zur positiven Außenwirkung der touristisch geprägten Eisenbahn im ÖPNV auf unsere etwa 250.000 Fahrgäste jährlich bei. Wir freuen uns, dass das Lehrangebot der Hochschule auch von einem unserer Mitarbeiter und KIA-Absolventen erfolgreich durchlaufen werden konnte."

forum

Thomas Dießner, TÜV Süd Rail GmbH, Dresden:

"Seit dem Jahre 2012 beteiligt sich der TÜV Süd Rail ununterbrochen an der Lehre zur Leit- und Sicherungstechnik sowie an der Weiterentwicklung der laborativen Basis. Auch an der Nutzbarmachung des Bf. Zittau Süd ab dem Jahre 2014 war der TÜV Süd Rail GmbH maßgebend beteiligt. Hierdurch wurde nicht nur die Lehrinfrastruktur für die Studierenden der örtlichen Hochschule erheblich erweitert, sondern auch die Wissensvermittlung durch den Einsatz moderner, internetbasierter Lehrformen und nicht zuletzt auch die Reputation in der Region insgesamt deutlich vorangetrieben."

forum

Jürgen Bätz, externer Lehrbeauftragter LST:

"Als ehemaliger Bezirksleiter für Leit- und Sicherungstechnik bin ich in meinem Ruhestand mittlerweile als externer Lehrbeauftragter im Fachgebiet Leit- und Sicherungstechnik der Hochschule Zittau/Görlitz tätig. Ich führe Praktika im Labor und im Ausbildungsbahnhof Zittau Süd durch. Die vorhandene Infrastruktur an der Hochschule unterstützt mich bei meiner Arbeit und hilft, die Lehrinhalte sehr praxisnah widerzuspiegeln. Das Konzept, den Gleisplan einer vor Ort und noch in Betrieb befindlichen, realen Betriebsstelle in den Mittelpunkt der Ausbildung zu stellen, ist ein Alleinstellungsmerkmal. Es entstehen wesentliche Synergieeffekte bei der technikübergreifenden, systemhaften Wissensvermittlung."

forum

Jörg Schubert, Videoproduzent im Bereich Eisenbahnwesen:

"Zusammen mit dem Lehrpersonal des Fachgebietes LST haben wir seit dem Jahre 2016 bereits annähernd 30 Stunden Studienmaterial in Form von Lehrvideos produziert. Die Hochschule kann hierbei auf meine Erfahrungen in der Leit- und Sicherungstechnik sowie auf meine Fähigkeiten bei Filmdreh- und Schnittarbeiten gleichermaßen zurückgreifen. Ich freue mich, dass ich durch diese Zusammenarbeit meine langjährigen Hobby-Kenntnisse in diesen Bereichen verknüpfen kann und damit gleichermaßen einen positiven Beitrag für die Lehre an der Hochschule leisten darf."

forum

Christian Rönsch, ehemaliger Fahrdienstleiter:

"Als ehemaliger Fahrdienstleiter im Bahnhof Zittau Süd und Anwohner verfolge ich die Nutzung meiner ehemaligen Wirkungsstätte durch die Hochschule Zittau/Görlitz mit großem Interesse. Es ist mir ein großes Anliegen, dass ich mein Fachwissen in Form von Exkursionen, Fachvorträgen und Lehrvideos an die Studierenden wie auch an Gasthörer weitergeben kann."

forum

Angelika Gillig, Absolventin:

"Im Rahmen meiner Tätigkeit als Projektleiterin Planung bei der DB Netz AG bin ich verantwortlich für die fachbereichsübergreifenden Planung von Bauprojekten in den Leistungsphasen 1 bis 4 der DB Netz AG. Für eine zielführende und effiziente Ausübung meiner Tätigkeit ist ein gesamthaftes, möglichst tiefgreifendes Wissen des Systems Bahn von zentraler Bedeutung. Das Gewerk der Leit- und Sicherungstechnik nimmt hierbei einen nicht unerheblichen Teil ein und hat in seiner Komplexität sogar eine Schlüsselfunktion.

Dank der Lehrveranstaltung zu den Grundlagen Leit- und Sicherungstechnik an der Hochschule Zittau/Görlitz ist es mir gelungen, die Zusammenhänge der Prozesse mit Sicherungsüberwachung in meinem Arbeitsumfeld noch besser zu verstehen. Ich bin nun in der Lage, noch zielorientierter mit den Fachexperten in den Projekten zu kommunizieren."

forum

Jens Nöbel, Absolvent:

"Bei der DB Netz AG werde ich derzeit zum Abnahmeprüfer LST befähigt. Meine Aufgabe wird die technische Prüfung neu errichteter oder veränderter LST-Anlagen vor der Übergabe an den Bahnbetrieb sein. Hierfür ist ein tiefgreifendes Wissen über die sehr spezifischen LST-Anlagen und deren Einfluss auf einen sicheren und reibungslosen Bahnbetrieb unersetzlich. Vor meiner Tätigkeit bei der DB Netz AG war ich bereits als Ingenieur im Maschinenbau in ähnlicher Funktion beschäftigt. Dennoch ist der Aufbau des speziellen Grundlagenwissens der Fachwelt der Eisenbahn unabdingbar.

Mit fortschreitender Wissensvermittlung während der Lehrveranstaltung Grundlagen Leit- und Sicherungstechnik an der Hochschule Zittau/Görlitz wurde mein Verständnis für leit- und sicherungstechnische Anlagen im Kontext des Systems Bahn stetig erweitert. Greifbar ist mein Wissenszuwachs dann bei der Anwendung in unseren Projekten und besonders in der Kommunikation mit verschiedenen Fachkollegen auf Augenhöhe geworden.
- Wir sprechen nun ein und dieselbe Sprache."

forum

Jamel Rejeb Bibani, Studierender im Jahr 2020:

"Als Studierender des Diplom-Studienganges Automatisierung und Mechatronik der Fakultät Elektrotechnik und Informatik besuche ich derzeit die Lehrveranstaltung Grundlagen Leit- und Sicherungstechnik (LST).

Mit Blick auf die aktuelle Situation und die vorhandenen Kontaktbeschränkungen wurde die Lehrveranstaltung dahingehend angepasst, dass das Studium weiterhin ohne Einschränkungen möglich ist.

Das Lehrkonzept in präsenzfreier Form, welches durch die Anwendung von Lehrskripten, Lehrvideos und Webkonferenzen gekennzeichnet ist, hat die Wissensvermittlung aus meiner Sicht in keiner Weise negativ beeinflusst. Im Gegenteil: Die Möglichkeit, Lehrvideos pausieren zu können, diese noch einmal anzusehen, wie auch durch den ständigen Austausch mit anderen Seminarteilnehmern und dem Dozenten über eine eigene Lern-Cloud hat dazu beigetragen, dass nun sehr individuell auf die Bedürfnisse einzelner Teilnehmer eingegangen werden kann."

forum

Birte Kjulbassanoff, Absolventin:

"Im Rahmen des fachlichen Austausches der Hochschule Zittau/Görlitz und dem TÜV Süd Rail GmbH konnte ich an den Lehrinhalten und Laboranlagen zu den Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik an der Hochschule Zittau/Görlitz umfangreiches Wissen für meine Fachausbildung zur Gutachterin LST beim TÜV Süd Rail GmbH in Dresden erwerben."


Ansprechpartner

Verantwortliche Hochschullehrer

Prof. Dr.-Ing.
Jens Uwe Müller
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.36
+49 3583 612-4795
+49 3583 612-3509
Foto: Dipl.-Ing. (FH) Patrick Hornung
Dipl.-Ing. (FH)
Patrick Hornung
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Theodor-Körner-Allee 16
Gebäude Z I, Raum 1.49
+49 3583 612-4571

Laboringenieur

Foto: Dipl.-Ing. (FH) Volker Brade
Dipl.-Ing. (FH)
Volker Brade
Fakultät Elektrotechnik und Informatik
Standort 02763 Zittau
Hochwaldstraße 2a
Gebäude Z V, Raum 106
+49 3583 612-4219
keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up