Gasthörer

Vorteile

  • Abschluss beinhaltet die Teilnahmebestätigung zu den Seminaren "Funktionsausbildung zum Fachplaner LST - Grundlagen der Leit- und Sicherungstechnik (Td0563)" und "Funktionsausbildung zum Fachplaner LST - LST-Anlagen entwerfen (Td0564)"

Curriculum

  • Ablauf

  • Jährlich sind jeweils ein Frühjahrs- und ein Herbstkurs  mit einer Kapazität von 16 Personen geplant.

  • Prüfung: Lernerfolgskontrolle am Ende des Kurses

Termine

Die Kurse entsprechen der Qualifikation "Funktionsausbildung zum Fachplaner LST - Grundlagen der Leit- und
Sicherungstechnik (Td0563) und Funktionsausbildung zum Fachplaner LST - LST-Anlagen entwerfen (Td0564)"

Nächste Termine Frühjahrskurs:

  Von Bis
Teil 1 28.03.2022 08.04.2022
Teil 2 25.04.2022 06.05.2022
Teil 3 16.05.2022 20.05.2022
Teil 4 30.05.2022 03.06.2022


Nächste Termine Herbstkurs:

  Von Bis
Teil 1 19.09.2022 30.09.2022
Teil 2 10.10.2022 21.10.2022
Teil 3 07.11.2022 11.11.2022
Teil 4 21.11.2022 25.11.2022

Infrastruktur

  • Teilnahmevoraussetzungen sind Grundlagenkenntnisse der Elektrotechnik aus dem tertiären Bildungsbereich, sowie Vorkenntnisse im Bereich Bahnbetrieb, wie sie beispielsweise im DB Training Seminar "Grundlagen Bahnbetrieb" vermittelt werden

  • Lehrmaterial: Wird in Form von Lehrbriefen und Lehrvideos zur Verfügung gestelllt

  • Lehrvideos: Dienen als unterstützendes Begleitmaterial

  • Virtueller Hörsaal und OPAL: Fachlicher Austausch und Konsultationen mit dem Lehrpersonal von der Heimathochschule aus
     

  • Labore: Labor der eisenbahnspezifischen Leit- und Sicherungstechnik, Lehrstellwerk Zittau-Süd
     

Organisatorische Hinweise

  • Es wird ein Laptop oder Tablet mit WLAN benötigt.                                          

  • Es finden zahlreiche Praktika und Exkursionen im Freien bzw. im Gleisbereich statt. Hierfür bitte wetterfeste und der Jahreszeit angepasste Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen. Eine DB-Warnweste wird leihweise zur Verfügung gestellt.                                        

  • Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussprüfung ist eine gültige Hochschulzugangsberechtigung. Hierzu ist ein Abitur-, Hochschul-, oder ein Universitätszeugnis oder eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung vorzulegen.

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up